Handeln, bevor es zu spät ist

Veröffentlicht

am

1/2/13

Die Düsseldorfer Steuerberater Jens Albers und Burkhard Küpper von der Steuerberatungsgesellschaft Albers raten Unternehmern, sich im Herbst mit den offenen steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen des laufenden Jahres zu befassen, um Probleme im neuen Jahr zu vermeiden.

Der Sommer ist vorbei, die Tage werden allmählich kürzer, und so langsam aber sicher beginnen bei den deutschen Unternehmen, gerade auch den kleinen und mittleren, die Vorbereitungen für das neue Jahr: Geschäftliche Pläne werden geschmiedet, neue Umsatzziele entwickelt, über Tätigkeiten und Produkte wird nachgedacht.

Dabei ist aber das Jahr 2013 noch gar nicht vorbei, und der Düsseldorfer Steuerberater Burkhard Küpper warnt davor, ausschließlich in die Zukunft zu blicken – denn schließlich würden die Grundsteine für eine erfolgreiche Zukunft und Vergangenheit und Gegenwart gelegt, betont der geschäftsführende Gesellschafter der Steuerberatungsgesellschaft Albers mbH. Der Schwerpunkt der traditionsreichen Kanzlei liegt auf der Beratung und Begleitung von Unternehmen bei allen steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Das Unternehmen betreut Unternehmen aller Branchen in der Region Düsseldorf. In ganz Deutschland ist die Steuerberatung Albers für den Schuheinzelhandel und Druckereien tätig und gehört gerade bei der Betreuung von Schuheinzelhändlern zu den wenigen Spezialisten bundesweit.

„Unternehmer müssen jetzt gemeinsam mit ihren Steuerberatern über das laufende Jahr, die geschäftliche Entwicklung und die Bilanz sprechen. Stichtag für die Bilanz ist ja in der Regel der 31. Dezember, und diese Zahlen sind dann für die Banken wichtig, damit es beispielsweise bei Kreditlinien keine Schwierigkeiten gibt“, erläutert Jens Albers. Sein Partner Burkhard Küpper, ebenfalls Steuerberater und geschäftsführender Gesellschafter bei den Düsseldorfer Steuer- und Wirtschaftsexperten, fügt hinzu: „Wir können ja schon jetzt an den Bilanzen ablesen, an welchen Stellen Optimierungsbedarf besteht. Wenn etwas falsch läuft, ist noch bis zum 31. Dezember Zeit, die Dinge zu korrigieren. Rückwirkend aber werden sich Probleme kaum revidieren lassen. Deshalb müssen wir jetzt gegensteuern.“

Für Jens Albers und Burkhard Küpper stellen immer wieder fest, dass Unternehmer sich zu spät um „offene Baustellen“ in Bilanz und Co. kümmern oder zu unbedarft an verschiedene Dinge herangehen. Burkhard Küpper gibt ein Beispiel: „Wer einen Immobilienkauf plant, sollte nicht einfach zuschlagen oder aufs nächste Jahr warten, sondern transparent mit seinen Steuerberatern diskutieren, wann der richtige Zeitpunkt ist. Ein solcher Kauf kann sich je nach steuerlicher Situation zum jetzigen oder späteren Zeitpunkt lohnen. Wichtig ist, solche Dinge mit den Beratern zu besprechen, um Fehler zu vermeiden.“

Die Gesellschafter der Steuerberatungsgesellschaft Albers haben zu diesem Zweck die sogenannten „Herbstgespräche“ eingeführt. „Bei unserem Herbstgespräch analysieren wir gemeinsam mit den Mandanten das zurückliegende Jahr, besprechen Fragen, die allgemeine Situation und mögliche offene Punkte und planen die Zukunft, auch über den Jahresabschluss hinaus. Damit stellen wir die Weichen für die optimale betriebswirtschaftliche und steuerliche Ausrichtung unter Einbeziehung der Situation, ihrer Pläne und möglicher Entwicklungen in Wirtschaft und Steuerrecht“, beschreibt Jens Albers.

Letzte Updates

Technische Innovation in der Steuerberatung

Veröffentlicht

am

1/12/2013

Die Düsseldorfer Steuerberatungsgesellschaft Albers hat ein eigenes, digitales Belegarchiv entwickelt. Alle Belege der Mandanten werden gescannt und so für die Ewigkeit erhalten – für den Zugriff von jedem Ort der Welt und zu jeder Zeit. Ein solches Angebot ist in Deutschland einzigartig.

Mehr erfahren
Die Verspätung kann teuer werden

Veröffentlicht

am

1/11/2013

Unternehmern drohen empfindliche Strafen, wird die Steuererklärung nicht pünktlich bis zum 31. Dezember eingereicht, warnt Steuerberater Burkhard Küpper, geschäftsführender Gesellschafter der Steuerberatungsgesellschaft Albers aus Düsseldorf.

Mehr erfahren
Die Bank als zuverlässigen Partner gewinnen

Veröffentlicht

am

1/10/2013

Jens Albers und Burkhard von der Düsseldorfer Steuerberatungsgesellschaft raten Unternehmern dazu, betriebswirtschaftlich starke Steuerberater bei den Kommunikation mit der Bank einzusetzen – dann klappt es auch mit der Finanzierung.

Mehr erfahren
designed by marketer UX