Formel als Kompass für den Schuheinzelhandel

Veröffentlicht

am

1/7/13

Die Düsseldorfer Steuerberatungsgesellschaft Albers mbH setzt einen Schwerpunkt auf die steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung des Schuheinzelhandels. Dafür haben die Inhaber Jens Albers und Burkhard Küpper die Formel „50/20/10“ entwickelt. Zudem bieten sie für Unternehmen der Branche eine kostenlose Analyse ihres Unternehmens an.

Formeln erleichtern die Arbeit. Denn sie geben ein Muster vor, wie eine Berechnung zu einem bestimmten Zweck auszusehen hat, und führen, wendet man die Formel richtig an, immer zu einem Ergebnis. Und deshalb helfen Formeln nicht nur in Mathematik, Physik und anderen Naturwissenschaften, sondern auch in der steuerlichen Beratung von Unternehmen.

Das ist der Grund, weshalb die Steuerberater Jens Albers und Burkhard Küpper, die seit Frühjahr gemeinsam die alteingesessene Düsseldorfer Steuerberatungsgesellschaft Albers mbH führen, die Formel „50/20/10“ für den Schuheinzelhandel entwickelt haben. Damit berechnen sie in wenigen Schritten, ob die wirtschaftlichen Kennzahlen eines Schuhgeschäfts stimmen und das Unternehmen erfolgreich arbeitet. „Die Zahlen stehen für die optimalen Anteile von Wareneinsatz, Personaleinsatz und den übrigen Kosten im Verhältnis zum Umsatz. Wer diese Werte in seinem Betrieb einhält, arbeitet effizient“, erläutert Jens Albers. Denn jeder Prozentpunkt, der beispielsweise mehr für den Personaleinsatz ausgegeben werde, mindere den au der einen Seite den Ertrag, den Unternehmer für sich selbst behielten, und schädige auf der anderen Seite die Substanz eines Betriebes – eben weil betriebswirtschaftlich nicht ordentlich gearbeitet würde. „Auf dieser Basis können wir dann individuelle Optimierungsvorschläge erarbeiten, die auf die Anforderungen des Marktes abgestimmt sind“, sagt Jens Albers.

In diese Formel sind die Erfahrungen und Kenntnisse vieler Beratungsjahre im Schuheinzelhandel eingeflossen. Die Analyse des wirtschaftlichen Erfolges eines Unternehmens auf Basis der Kennziffern ist kein theoretisches Modell, sondern eines, das sich aus der Praxis entwickelt hat und seine Relevanz im alltäglichen Einsatz dauerhaft unter Beweis stellt. „Es ist ein Kompass, nach dem sich die Unternehmer in ihrer Arbeit richten können“, sagt Burkhard Küpper.

Die Tauglichkeit kommt daher, dass der Schuheinzelhandel als Branche stark im Fokus der Steuerberatung Albers steht. Beide Steuerberater besitzen besondere Kenntnisse der Markt- und Branchenstrukturen, der Mandantenbedürfnisse und der wirtschaftlichen Wirkungszusammenhänge und beraten erfolgreich viele Unternehmen aus diesem Bereich in ganz Deutschland – und das über eine lange Zeit hinweg. Die Steuerberatung Albers gilt bundesweit als einer der wenigen ausgewiesenen Spezialisten für die Beratung von Schuheinzelhändlern.

Die Kennziffern als Beratungsgrundlage funktionieren so gut, weil Jens Albers und Burkhard Küpper nicht nur auf steuerlicher Seite, sondern auch immer betriebswirtschaftlich arbeiten. Für die Düsseldorfer heißt Steuerberatung also gleichzeitig auch grundsätzlich betriebswirtschaftliche Beratung – weshalb jede Steuerberatung vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Gesamtsituation der Mandanten des Unternehmens durchgeführt wird. Mandanten können sich also darauf verlassen, dass die Steuerberater Jens Albers und Burkhard Küpper und das fast 20-köpfige Team das „große Ganze“ im Blick hat und nicht bei Buchhaltung und Steuererklärung stehen bleibt.

Der Gesellschaft liegt der Schuheinzelhandel am Herzen. Deshalb bieten Jens Albers und Burkhard Küpper eine kostenlose betriebswirtschaftliche Auswertung für Unternehmen aus dieser Branche an. Weitere Informationen dazu gibt es auf http://www.steuerberatungalbers.de/gut-zu-wissen/kostenlose-bwa-analyse-fuer-ihr-unternehmen.

Letzte Updates

Technische Innovation in der Steuerberatung

Veröffentlicht

am

1/12/2013

Die Düsseldorfer Steuerberatungsgesellschaft Albers hat ein eigenes, digitales Belegarchiv entwickelt. Alle Belege der Mandanten werden gescannt und so für die Ewigkeit erhalten – für den Zugriff von jedem Ort der Welt und zu jeder Zeit. Ein solches Angebot ist in Deutschland einzigartig.

Mehr erfahren
Die Verspätung kann teuer werden

Veröffentlicht

am

1/11/2013

Unternehmern drohen empfindliche Strafen, wird die Steuererklärung nicht pünktlich bis zum 31. Dezember eingereicht, warnt Steuerberater Burkhard Küpper, geschäftsführender Gesellschafter der Steuerberatungsgesellschaft Albers aus Düsseldorf.

Mehr erfahren
Die Bank als zuverlässigen Partner gewinnen

Veröffentlicht

am

1/10/2013

Jens Albers und Burkhard von der Düsseldorfer Steuerberatungsgesellschaft raten Unternehmern dazu, betriebswirtschaftlich starke Steuerberater bei den Kommunikation mit der Bank einzusetzen – dann klappt es auch mit der Finanzierung.

Mehr erfahren
designed by marketer UX